Aktuelles

AKG unter neuem Vorsitz!

 

Letzte Woche lud die AKG zur alljährlichen Jahreshauptversammlung ein, zu der zahlreiche Mitglieder erschienen sind. 

 

Nachdem eine ausführliche Chronik des vergangenen Jahres, voller Freud und Leid, in Text und Bild präsentiert wurde, wurde der Kassen- und Vermögensbericht mit guten, positiven und mutmachenden Zahlen vorgetragen. Ein weiteres erfolgreiches Jahr für die AKG! 

 

Ein besonderer Moment war der Abschied von Udo Willerscheid als 1. Vorsitzender nach 16 Jahren. Seit seiner Regentschaft als Prinz 2001/2002 war Udo 24 Jahre im Vorstand tätig, davon 16 Jahre als 1. Vorsitzender. Nun kehrt er in der Rolle des Literaten zurück. Sein Motto „Feuer und Flamme für de Fastelovend“ hat er wahrlich gelebt und bewiesen.

Insgesamt wurden 12 Posten neu gewählt und zum ersten Mal steht die AKG mit Irena Klees unter weiblichem Vorsitz und nun blickt die AKG gespannt und voller Vorfreude in die Zukunft! 

Nachbericht der Prunksitzung aus der Stadtzeitung vom 16.01.2024


Ahrweiler, Januar 2024

Narren feiern den Ahrweiler Winzer-Verein

Es gibt in Ahrweiler wieder ein Jubiläum zu feiern, dem sich die Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft (AKG) in besonderer Weise annimmt: so wie die AKG im vergangenen Jahr ihren 160. Geburtstag feierte, kann nämlich der Ahrweiler Winzer-Verein in diesem Jahr stolz auf 150 Jahre eigene Geschichte zurückblicken. Die Gründungsjahre beider Vereine liegen nur etwas mehr als eine Dekade auseinander; verfolgen aber das gleiche Ziel, nämlich Gemeinschaft und Miteinander, ohne die Aktualität aus den Augen zu verlieren oder zu ignorieren.
Daher schmückt die Genossenschaft den AKG-Sessionsorden, den der frisch proklamierte Prinz Milan I. am Sonntag als erster vergeben durfte. Entworfen wurde der Orden von Glasmaler Jürgen Maur, der den Orden als stilisiertes Weinfass in ovaler Form entwarf. Unübersehbar ziert im Zentrum das historische Gebäude der alteingesessenen Genossenschaft den Orden.


Ahrweiler, Januar 2024

Neujahrsempfang der AKG: Spendenübergabe des Senats und Verleihung des RKK-Verdienstordens

Zu Beginn des aktiven Karnevals im neuen Jahr überreichte der Senat der Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft (AKG) an der Spitze mit Senatspräsident Franz Josef Platz eine Spende von 4.444,- € an die AKG. Mit 54 Mitgliedern ist der Senat die derzeit größte Korporation der AKG und übernimmt neben den ideellen und gesellschaftlichen Verpflichtungen auch die Verantwortung, die AKG mit einem stabilen finanziellen Polster jährlich abzusichern. Nach Pandemie und Flut hatte die AKG weder Mitgliedsbeiträge eingezogen noch bei der Ahrweiler Geschäftswelt um Spenden gebeten. In dieser Session startet die AKG voll durch, deshalb benötigt sie dringend Geld, so der 1. Vorsitzende Udo Willerscheid. Das Geld wird zur Anschaffung neuer Kostüme für die drei Funkengruppen genutzt; versicherte er; insgesamt stehen in diesem Jahr über 50 Fünkchen und Funken auf den Brettern, die im Karneval die Welt bedeuten.

Ein weiterer Programmpunkt war die Ehrung von verdienten AKGlern. Der scheidende Regionalbeauftragte der Rheinischen Karnevals-Korperationen aus Koblenz (RKK), Willi Fuhrmann und sein Nachfolger Richard Nelleßen nahmen die Ehrungen vor und verliehen den beiden Ehepaaren Dagmar und Franz Josef Platz, Alexandra und Kambitz Bardjasteh wegen langjähriger Mitarbeit in unterschiedlichen AKG-Vorstandsbereichen den RKK-Verdienstorden in Gold mit der entsprechenden Urkunde.

Geehrt wurde auch Wilhelm Söller für sein 30-jähriges Prinzenjubiläum und sein Adjutant Karl-Heinz Conradt. In der Session 1993/1994 führten sie mit dem Motto: „Loß ohs füe Freud üvveschäume“ die AKG durch die närrischen Tage. Das Programm wurde von den Tänzen aller drei Funkengruppen umrahmt.


Ahrweiler, September 2023

160 Jahre AKG im Winzerfestumzug

Die Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft (AKG) feiert in diesem Jahr ihr 160-jähriges Jubiläum. Und feiern kann die AKG, dass bewies sie u.a. mit dem größten Zugbeitrag am Winzerfest-Sonntag. An die 80 kleine und große Mitglieder zogen mit der neuen Burgundia durch Ahrweilers Straßen und verteilten Wein oder Brezeln. Die jungen Damen der AKG kamen als „Burgundien der Zukunft“ mit weinroten Röcken, bedruckten Schärpen und glitzernden Diademen daher; manch eine wird sicherlich das Amt der Ahrweiler Weinkönigin in der Zukunft bekleiden wollen. Als weiterer Höhepunkt fuhr der Festwagen der AKG und des Spielmannszuges (100-jähriges Bestehen) mit, der im Juni auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Bad Ems den Kreis Ahrweiler hervorragend vertreten hat. Trotz des „hohen Alters“ der AKG zeigt sie sich heute jung und dynamisch. Unter der Führung des 1. Vorsitzenden Udo Willerscheid präsentieren sich 2/3 des Vorstands unter 35 Jahren. Alles junge Damen und Herren, die von Kindesbeinen an mit der AKG vertraut und groß geworden sind. Die Pflege der Jugendarbeit nimmt die AKG sehr ernst; derzeit trainieren über 50 junge Damen und Herren den Funken- und Gardetanz, um auf der Prunksitzung der AKG am 14.01.2024 ihr Können zu beweisen.


Ahrweiler, Juni 2023

Die AKG zu Gast beim Rheinland-Pfalz-Tag in Bad Ems am 18.06.2023 

 Am Sonntag, den 18. Juni fand der Festumzug anlässlich des Rheinland-Pfalz-Tages statt, sicherlich einer der Höhepunkte im Festkalender des Landes. In diesem Jahr wurde der Kreis vom Spielmannszug Ahrweiler und der Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft vertreten. Beide Gesellschaften feiern in diesem Jahr ein Jubiläum: Die AKG ist 160 Jahre alt und der Spielmannszug hat vor kurzem sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Mit einem Festwagen, den Wagenbauer Bernd Krah konzipiert und gebaut hat, fuhr die AKG mit Prinzessin Ingrid I. Derra und ihrer Adjutantin Dagmar Platz als Startnummer 62 im Festzug durch Bad Ems. Der Festwagen zeigte Ahrweiler mit der Stadtmauer und den vier Stadttoren. AKG-Vorsitzender Udo Willerscheid hat das Gespann sicher durch die Straßen gezogen. Musikalisch wurden sie – mit der Startnummer 61 - vom Spielmannszug unter der Leitung von Tambourmajor Markus Sebastian begleitet, der mit seinen Märschen, Schlagern und auch Karnevalsliedern die Gäste und Zuschauer klangvoll unterhalten hat.


Ahrweiler, Mai 2023 Text und Foto: Thomas Weber

Ahrweiler Karnevalisten wagen die Flucht nach vorne - Mitgliederversammlung 2023

 

Session Nummer eins nach Corona-Pandemie und Flutkatastrophe sollte die Menschen wieder in die Säle und auf die Straßen locken, um Karneval zu feiern. Der Schuss ging heftig nach hinten los, denn die hohen Erwartungen wurden keineswegs erfüllt. Bei der Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft (AKG) war nun Wunden lecken angesagt. Die Mitgliederversammlung stärkte dem Vorstand aber auch den Rücken.

Eine solche wirtschaftliche Entwicklung habe er bereits während der Session erwartet, sagte der AKG-Vorsitzende Udo Willerscheid der Mitgliederversammlung im Hotel Zum Stern. Denn in der Rotweinmetropole fahren die Narren einen klaren Kurs: Neben den eigenen Kräften werden zu den Veranstaltungen Spitzenkräfte des Kölner Karnevals verpflichtet. Zur Finanzierung sind ausverkaufte Veranstaltungen Pflicht. Und die gab es noch nicht. „Zur Herrensitzung hätten wir locker noch 150 bis 200 verkaufen können“, nannte Willerscheid das prägnanteste Beispiel. Nach Corona und der Flutkatastrophe seien die Menschen auch in der aktuellen weltpolitischen Lage vielfach noch nicht so weit. Die Generation der Besucher ab 65 Jahre sei fast komplett weggebrochen, betonte der Vorsitzende.

Aber es waren nicht nur die Veranstaltungen, die für das Minus sorgten. Auch die Flutnachbearbeitung kostete. So war vieles vom Inventar der AKG weggeschwommen und musste neu gekauft werden, unter anderem jede Menge Funkenkostüme. Das sind einmalige oder langfristige Anschaffungen, Förderanträge hierfür würden erst noch gestellt. Bürger und Geschäftswelt wurden ebenfalls nicht zur Unterstützung des Karnevals gebeten. Die AKG erstellte kein anzeigenfinanziertes Programmheft und macht keine Haussammlung, sogenanntes „Kötten.“ Der Verein konnte sich dieses schwierige Jahr leisten, weil nach der Flut viele Spenden aus der ganzen Republik geflossen waren. Besonders das Traditionscorps der Kölner „Altstädter“ tat ich hier hervor.

Die weitere Entwicklung wird der Vorstand genau beobachten: „Wir haben für jede Veranstaltung eine Arbeitsgruppe gebildet“, so Geschäftsführerin Sarah Jakobs. Ob es eine eigene Proklamationsveranstaltung geben wird, ist offen. „Vielleicht verbinden wir die Proklamation mit der Prunksitzung“, so Udo Willerscheid. Auch die Verkürzung einzelner Sitzungen um eine halbe Stunde ist eine Möglichkeit, Kosten zu sparen. „Wir können auf jeden Fall in Ahrweiler nicht hingehen, und 40 Euro für eine Flasche Wein nehmen“, weiß der Vorsitzende auch. Schon Eintrittspreise jenseits der 30 Euro würden kritisch beäugt.

Ihren eingeschlagenen Weg aber will die AKG behalten, erst recht, nachdem die Mitgliederversammlung dem Vorstand nach Bekanntwerden der Zahlen demonstrativ den Rücken stärkte. Dazu gehört auch die stetige Verjüngung des Vorstands, die auch bei der jüngsten Sitzung ihre Fortsetzung fand. Bei den zur Wahl anstehenden Posten wiedergewählt wurden Michael Groß (stellvertretender Vorsitzender), Konstantin Wenzel (stellvertretender Geschäftsführer), Volkmar Grimm (stellvertretender Schatzmeister), Carlotta Müller (Pressesprecherin), Irena Klees (Literatin), Carolin Groß (stellvertretende Sitzungspräsidentin), Elena Platz und Ines Hoffmann (Beisitzerin). Neu in Beisitzerämter gewählt wurden Clara Pollig und Sina Hoffmeyer.

Begonnen hatte die Versammlung mit einem umfassenden Jahresrückblick, den die neue Chronistin Ingrid Derra präsentierte. Schatzmeisterin Theresa Steffes erläuterte den Kassen- und Vermögensbericht. Reinhold Beiling bescheinigte als Kassenprüfer die ordnungsgemäße Kassenführung, nach der der Vorstand einstimmig entlastet wurde.


Ahrweiler, Mai 2022

Wieder Karneval in Ahrweiler geplant - Mitgliederversammlung 2022

Nach der ersten Jahreshauptversammlung seit fast zwei Jahren wurde unter anderem der Vorstand weiter verjüngt und die Planung einer vollständigen Session 2022/23 bekanntgegeben. Udo Willerscheid bleibt an der Spitze der AKG.

Chronist Günter Wolf blickte auf die vergangenen zwei Jahre des stark eingeschränkten Vereinslebens zurück, und das einmal mehr in gereimter Form. Wolf referierte über abgesagte Veranstaltungen und Online-Karneval bis hin zum von Prinz Matthias initiierten „Flutorden“. Für den Chronisten war es nach langen Jahren der Vorstandstätigkeit der letzte Jahresrückblick.

 Schwer getroffen wurden Gesellschaft und Mitglieder von der Flutkatastrophe vom vergangenen Juli. Neben privater Betroffenheit wurden Karnevalswagen und Kostüme zerstört, vernichtet oder beschädigt, das Archiv wurde weggespült. Dafür durfte die AKG Solidarität von Karnevalsvereinen aus dem gesamten Bundesgebiet erfahren, und zwar in Form von tatkräftiger Hilfe und Spenden. So organisierte die Karnevalsgesellschaft Saarlouis, zu der eine echte Freundschaft entstanden ist, einen Kindernachmittag in einem Freizeitpark.

 Als rundum solide kann die finanzielle Situation der AKG bezeichnet werden. Dies machte der Kassenbericht der ebenfalls scheidenden, langjährigen Schatzmeisterin Annette Willerscheid deutlich. Für den Verein überaus wichtig, werden doch für die Reparatur von Zugwagen oder die Neuanschaffung von Tanzkostümen entsprechende Mittel benötigt. Nach einstimmiger Entlastung von Schatzmeisterin und Vorstand standen die Vorstandswahlen im Mittelpunkt. Dabei wurde Udo Willerscheid als erster Vorsitzender ebenso einstimmig wiedergewählt, wie Geschäftsführerin Sarah Jakobs, Schriftführerin Johanna Küls, Sitzungspräsident Udo Groß und dessen Stellvertreterin Carolin Groß sowie Zeugwart Marc Ulrich.

 Neu im weiter verjüngten Vorstand sind der zweite Vorsitzende Michael Groß, stellvertretender Geschäftsführer Constantin Wenzel, Schatzmeisterin Theresa Steffes, stellvertretender Schatzmeister Volkmar Grimm, Pressesprecherin Carlotta Müller, Chronistin Ingrid Derra, Literatin Irena Schmitz sowie die Beisitzerinnen Franziska Schopp, Elena Platz, Rebecca Küls und Ines Hoffmann.

Quelle Stadtzeitung Ahrweiler 21/2022


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Rosenmontag 2020

Ahrweiler, Oktober 2021

"neue Mitgliedsbestätigung und Beitrittserklärung inkl. Datenschutz"

 

 Gut aufgestellt in die Session 2022!

 

 

Liebe Mitglieder der Ahrweiler-Karnevals-Familie,

 

um in die neue Karnevalssession starten zu können, müssen wir unsere Mitgliedsdaten nach der Flut wiederherstellen. Dabei sind wir auf Eure Mithilfe angewiesen. Bitte füllt diese drei Formulare aus:

 

 Bitte gebt diese Formulare gesammelt bei Sarah Jakobs oder Udo Willerscheid bis Sonntag, 28. November 2021 ab.

 

 

Diese drei Formulare sind für unseren Verein notwendig, damit wir auch in Zukunft unsere AKG mit Leben und Herzblut füllen können. 

 

Wir bedanken uns herzlichst für Eure Mitarbeit und verbleiben

 

mit einem dreifachen Ahrweiler Alaaf,

Udo Willerscheid                                    Sarah Jakobs

1. Vorsitzender                                              Geschäftsführerin


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Rosenmontag 2020

Ahrweiler, Januar 2021

"Dr Zoch kütt nit... ävver em Hätze jonn mer mit!"

 

In dieser Karnevalssession ist alles anders. Die Jecken müssen Verzicht üben. Verzicht auf Sitzungen, Tollitäten und auch den Rosenmontagszug.

Die Ahrweiler Karnevalsgesellschaft hat hierauf bereits mit virtuellen Formaten wie der "ersten Online-Prunksitzung" mit Ausschnitten aus vergangenen Sitzungen reagiert.

"Wir wollen so ein bisschen Karneval in diese Zeit und in die Haushalte bringen. Und die Menschen danken es uns." so Sitzungspräsident Udo Groß und Stellvertreterin Carolin Groß. Nun steht die eigentlich heiße Phase der Session mit Weiberdonnerstag und Rosenmontag an. "Wir werden in diesem Jahr natürlich mit Rücksicht auf unsere jahrzehntelangen Spender und Sponsoren auf das jährliche Kötten verzichten." so der AKG-Vorsitzende Udo Willerscheid. "Aber wir würden uns freuen wenn die Ahrweiler Geschäfte und Bevölkerung in den Tagen von Weiberdonnerstag bis Rosenmontag ihre Häuser und Geschäfte etwas karnevalistisch schmücken würden. So können wir alle zeigen, das wir im Herzen doch dabei sind."


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Rosenmontag 2020

Ahrweiler, Januar 2021

Erste Online Prunksitzung der AKG

 

Getreu des Kölner Kanevalsmottos: „Nur zesamme sin mer Fastelovend“ möchte die Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft trotz der derzeitigen Umstände den Karneval zu den Jecken und Narren nach Hause bringen. Am 10. Januar hätte die alljährlich vom großen Erfolg gekrönte Prunksitzung stattgefunden. Allerdings lässt Corona dies und den Ahrweiler Karneval, so wie wir ihn kennen nicht zu. Deshalb hat sich ein Team der AKG gefunden, das die Idee einer Online-Prunksitzung in dieser so anderen Session umsetzt. Statt der Prunksitzung findet man ab sofort in den sozialen Medien und auf der Internetseite der AKG (www.ahrweiler-karnevalsgesellschaft.de) Woche für Woche einen unterhaltenden Mix aus Funkentänzen, Showeinlagen und Büttenreden von neuen und alten Ahrweiler Karnevalsoriginalen. Hierbei werden die Zuschauer von dem beliebten AKG-Sitzungspräsidenten Udo Groß und seiner charmanten Stellvertreterin Carolin Groß durch das karnevalistische Programm geführt. Anmoderiert werden unter anderem Ausschnitte aus vergangenen Prunksitzungen, große Einmärsche der AKG mit dem Ahrweiler Spielmannszug, kleine, mittlere und große Funkentänze, die Statdtgarde, das ehemalige Männerballett und vor allem Geschichten vom Ahrweiler Klüngel; alles was das karnevalistische Herz begehrt. „Mitschunkeln, mitlachen und mitfeiern ergeben oos Ahrweile Jeföhl“, so die Worte von Sitzungspräsidenten Udo Groß, „denn nur zesamme sin mer AKG!“ Die Programmpunkte werden bis zum Rosenmontag in mehreren Teilen bei Facebook, Instagram sowie auf der Homepage der Ahrweiler Karnevals Gesellschaft zu sehen sein und am Ende sich so zur der ersten Online-Prunksitzung der AKG in der Session 2020/2021 vereinen.

Natürlich freut sich die AKG, wenn auch die Leser*innen Erinnerungen aus alten Zeiten unter den Hashtags: #AKG2021 und #nurzesammesinmerAKG in den sozialen Medien posten und so „dat Ahrweile Jeföhl“ verbreiten. Die AKG hofft aber, in der kommenden Session wieder Sitzungs- und Straßenkarneval in bekannter Form mit allen Jecken persönlich zu feiern.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Rosenmontag 2020

Ahrweiler, 11.08.2020

Jahreshauptversammlung unter Corona-Bedingungen im Helmut-Gies-Bürgerzentrum

 

Zur Jahreshauptversammlung im Helmut-Gies-Bürgerzentrum konnte unser Vorsitzender Udo Willerscheid mit dem Vorstand viele Mitglieder der Gesellschaft begrüßen. Hygienemaßnahmen wie Hände desinfizieren, das Tragen von Mund-Nase-Schutz und ausreichend Abstand der Stühle im weiten Rund des Bürgerzentrums machten die Versammlung möglich. Neben Neuwahlen zum Vorstand, dem Jahres- und Kassenbericht von Chronist und Schatzmeisterin wurde ein Ausblick auf die kommende Session gewagt.

"Wir werden alles versuchen um den Karneval in Ahrweiler zu feiern. In welchem Umfang, mit welchen Sitzungen und wie ein Rosenmontag aussehen könnte, ist zum aktuellen Zeitpunkt rein spekulativ.", so unser Vorsitzender. Aber die Aussage steht, es wird im Hintergrund an Konzepten für die Prunksitzung und die Herrensitzung gearbeitet und auch der Rosenmontag steht erst einmal nicht zur Disposition. Eine Proklamation wird es in diesem Jahr nicht geben.

Alle Aussagen natürlich unter Vorbehalt, regelmäßiger Prüfung der aktuellen Lage und in Abstimmung mit den zuständigen Behörden.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Rosenmontag 2020

Ahrweiler, 24.02.2020

"Rosenmontag in Ahrweiler - ein rot-weißes Bild prägt die Innenstadt"

 

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. So auch wieder beim diesjährigen Rosenmontagszug durch die Straßen von Ahrweiler. Nach der Eröffnung des Straßenkarnevals, um 11.11 Uhr auf dem Ahrweiler Marktplatz, zog ab 14.11 Uhr eine bunte Schar prächtiger Prunkwagen, Fußgruppen und Musikkapellen an den unzähligen Karnevalsjecken am Straßenrand vorbei. Fast lückenlos drängelten sich die bunt kostümierten Zuschauer am Zugweg entlang der Walporzheimer Str., Altenbaustr., Ahrhutstr. durch das Ahrtor über die Friedrichstr. hin zum Niedertor und durch die Niederhutstr. bis zur Zugauflösung auf dem Ahrweiler Marktplatz.

Die Bilder findet ihr in der Bildergalerie.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft Senatsfrühstück 2020
Senatspräsident Manfred Friedrich (vorne rechts), Prinz Mathias I. Rudolphi mit Adju Rolf Seeliger und der AKG-Senat danken Thomas Klassmann (3. von rechts) für das gemeinsame Frühstück.

Ahrweiler, 09.02.2020

"Wir kommen mit alle Mann vorbei – hurra, hurra!"

 

Mit dem Lied der Höhner auf den Lippen traf sich der Senat der Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft zu einem leckeren Frühstück in den Räumen des Café Raths. Inhaber Thomas Klassmann begrüßte herzlich 25 jecke „Schwarzkittel“ und freute sich über die Besucher, zu denen auch Prinz Mathias I. und Prinzenadjutant Rolf Seeliger gehörten. Senatspräsident Manfred Friedrich bedankte sich herzlich für die Einladung und überreichte dem Gastgeber den Sessionsorden verbunden mit der Bitte um Wiederholung im kommenden Jahr. Bereits zum 4. Mal fand dieser leckere Termin statt, und war eine gute Grundlage für den kommenden Tag. Es wurden noch Termine, Auftritte und letzte Infos ausgetauscht, da der Senat derzeit unterwegs ist, um bei der Ahrweiler Geschäftswelt um Spenden für den Rosen­montagszug zu bitten. Allerdings informierte der Präsident auch die Anwesenden, dass dringend Wagenengel für die beiden Senatswagen gesucht werden, die Rosenmontag im Umzug durch die Stadt fahren. Gegen Mittag zog der ganze Tross mit alle Mann weiter, um mit ihrer Tollität die Seniorensitzung im Bürgerzentrum zu eröffnen.


Ahrweiler, 01.02.2020

Wir proklamieren für die Karnevalssession 2019/2020 Prinz Rico I (Groß) zum Kinderprinz von Ahrweiler. Ihm zu Seite steht sein Adjutanten Philip Metzer. 


Ahrweiler, 12.01.2020

Bürgerzentrum wird bei der Prunksitzung zum Tollhaus.

So, oder so ähnlich kann die Stimmung auf der diesjährigen Prunksitzung im Helmut-Gies-Bürgerzentrum beschrieben werden. Es fehlen uns die Superlative für diese tolle Stimmung! Von der ersten Minuten an ist der Funke von der Bühne, auf die über 700 Jecken im Saal übergesprungen. Carolin Groß und Theresa Friedrich strapazierten als "Läster-Schwestern" dabei die Lachmuskeln der Gäste genauso stark, wie die Kölner Kräfte "Martin Schopps" oder der "Spätzünder. 

Unsere Funkenformationen der Kleinen, Mittleren und Großen Funken wirbelten mit dem Tanzkorps der Ahrweiler Stadtgarde weiss-rot nacheinander über die Bühne und hielten die Stimmung oben, bevor das Kölner Tanzkorps KG Sr. Tollität Luftflotte mal wieder ihr Können zeigte. Musikalisch waren mit "Jeckediz" und den "Klüngelköpp" die Stimmungsgaraten auf der Ahrweiler Bühne. Den Schlusspunkt setzten "de Höhner" mit einem fulminanten Auftritt, der erst nach drei Zugaben endete. Abgerundet mit der Saalkapelle Markus Quodt, dem Aushängeschild im Kölner Karneval, konnten wir nach rund sechst Stunden auf einen erfolgreichen Nachmittag/Abend blicken.

Danke an alle Beteiligten auf, vor und hinter der Bühne sowie den unzähligen Helfern aus unserer Gesellschaft!

 

Bilder der Prunksitzung in der Bildergalerie der Session 2020


Ahrweiler, 05.01.2020

Urgestein des Ahrweiler Karnevals wird 95

Großer Bahnhof anläßlich eines besonderen Ereignisses. Der langjährige Senator der Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft Willi Grohs feierte einen besonderen Geburtstag, seinen 95ten.

Zu diesem freudigen Anlass ließen es sich die Vertreter der AKG nicht nehmen, den vitalen Jubilar zu beglückwünschen und hoch leben zu lassen.

Neben dem Senatspräsidenten Manfred Friedrich machten die amtierende Tollität Mathias I., sein Adjutant Rolf Seeliger und die ExTollitäten Rita Lauter und Marlis Blumenthal dem sichtlich erfreuten Geburtstagskind ihre Aufwartung.

Und natürlich wünschten alle Willi Grohs, das er als nächstes Ziel die 100 voll machen möge.


Ahrweiler, 05.01.2020

Zum Neujahrsempfang unser Gesellschaft ist es zur guten Tradition geworden, auf das zurückliegenden Jahr zu schauen und auf die Highlights der bevorstehenden Session zu blicken. Vor allem ist dieser Termin aber auch eine gute Gelegenheit einmal Danke! zu sagen. Danke an die vielen ehrenamtlichen, die vor, hinter und auf der Bühne den Karneval in Ahrweiler erst möglich machen.

Doch ganz ohne das liebe Geld geht es nun auch nicht und so sind wir in diesem Jahr wieder einmal sehr dankbar, dass unser Senat uns erneut mit einer großzügigen Spende unterstütz. Ganz herzlichen Dank!

 

Weitere Bilder vom Neujahrsempfang in der Bildergalerie der Session 2020


Ahrweiler, 22.12.2019

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein Jeckes neues Jahr 2020.

Kommt alle zahlreich zu unseren Veranstaltungen und Sitzungen im Januar und Februar. 

Termine:

Sonntag, 12.01.2020 - Prunksitzung

Samstag, 01.02.2020 - FamilySitzung

Sonntag, 09.02.2020 - Seniorensitzung

Sonntag, 16.02.2020 - Herrensitzung



Ahrweiler, 15.11.2019

Wir proklamieren für die Karnevalssession 2019/2020 Prinz Mathias I (Rudolphi) mit seinem Adjutanten Rolf Seeliger. 


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft

Ahrweiler, 09.10.2019

„AKG proklamiert neue Tollität“

 

Am 15.11. ist es im Ahrweiler Bürgerzentrum wieder soweit. Zu den Worten „wir proklamieren als Tollität der Session 2019/2020“ wird das Geheimnis der/des neuen Regenten über die Ahrweiler Narrenschar in der kommenden Session gelüftet.

 

Zuvor bietet die AKG ein tolles, buntes Programm zum Einstieg in die Session. Neben den bekannten eigenen Kräften von Funkencorps bis Stadtgarde sind auch Größen aus dem rheinischen Karneval wie die Cöllner oder Torben Klein zu sehen.

 

Der Besuch lohnt sich und für Spannung ist gesorgt!


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft

Ahrweiler, 07.10.2019

AKG trauert um karnevalistischen Weggefährten Oskar Hauger

 

Oskar Hauger war über Jahrzehnte hinweg elementarer Bestandteil des städtischen Karnevals. Die von ihm als Sitzungspräsident maßgeblich geprägte „SC07-Sitzung“ war immer ein Höhepunkt der Session. Dabei verstand es Oskar Hauger über die Stadtteile hinweg verbindend für den Karneval engagiert zu sein.

Die AKG trauert mit der Familie um Oskar Hauger als Freund und Weggefährten. Wir werden immer gerne an ihn zurückdenken!

Dreimal Oskar Alaaf!

 


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft

Ahrweiler, 13.02.2019

Mit einer Stippvisite überraschte die Ahrweiler Karnevals Gesellschaft die Seniorinnen und Senioren des Altenheims Maria und Josef in der Niederhut während ihrer Singstunde. Antonius Kohlhaas, Leiter des Fördervereins und musikalischer Begleiter, schlug auf dem Klavier die ersten Töne "Einmol Prinz zu sin" an und die rot-weißen Minifunken der AKG marschierten in den Katharinensaal ein. Auch die Ahrweiler Tollität Marlis I. zog unter dem Beifall der Senioren in den bunt geschmückten Saal ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Adjutanten Karl-Heinz Conradt schunkelten und sangen alle gemeinsam alte und neue Karnevalslieder. Zur Freude aller Bewohner zeigten die kleinen Fünkchen ihr Können und eroberten im Sturm die Herzen der Bewohner. Als Dank für die Einladung verlieh Marlis I. ihren Orden an die Heimleitung Alfons Busch und Nicole Taskesen sowie an Antonius Kohlhaas und Gattin. "Das war ein schöner Nachmittag" war die einhellige Meinung der Senioren und der Karnevalisten bevor alle mit kräftigen Alaafrufen verabschiedet wurden.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Familysitzung

Ahrweiler, 06.01.2019

Erste Familysitzung der AKG – Eintritt für Kinder frei

 

Mit neuem Konzept und neuem Namen unterbreitet die AKG in diesem Jahr Kindern und Jugendlichen mit Begleitpersonen ein tolles karnevalistisches Angebot.

 

„Wir haben erkannt, das wir auch unserem karnevalistischen Nachwuchs ein noch interessanteres Programm bieten müssen. Mit der Band Lupo, dem Bauchredner Michael Walta, der Kindertanzgruppe der Hellige Knäächte & Mägde sowie eigenen Akteuren haben wir ein tolles Programm für die ganze Familie zusammengestellt“, so der Vorsitzende der AKG Udo Willerscheid. „Ein Besuch lohnt sich, zumal der Eintritt für Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre frei.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Senat spendet

Ahrweiler, 06.01.2019

Alles Gute zum neuen Jahr, auch unser Senat hat sich beim Neujahrsempfang am 06.01.2019 im Hotel-Restaurant Eifelstube wieder von der großzügigen Seite gezeigt und 6.666,66 € für die Karnevalisten im Gepäck – wir sagen DANKE!!


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Senat spendet

Ahrweiler, 16.11.2018

Was für ein Jubel unter den Ahrweiler Jecken und den Abordnungen vieler Karnevalsfreunde der benachbarten Ortsteile als Marlis I mit ihrem Adjutanten Karl-Heinz aus dem "Sack" gestiegen kam und sich als neue Regentin im Ahweiler Karneval präsentierte.

 

Zuvor gab es einen tollen Abschied des scheidenden Prinzenpaares, Prinz Rolf I und Marlene I (Seeliger) im Helmut-Gies Bürgerzentrum auf dem Ahrweiler Marktplatz. Neben den Funkenformationen aus den eigenen Reihen sowie der Ahrweiler Stadtgarde weiss-rot und dem Spielmannszug, sorgten die Newcommer "Pläsier" und "Köbesse" für ausgelassene Stimmung unter den vielen Jecken die zur Proklamation gekommen waren.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Senat spendet

Ahrweiler, 29.10.2018

Liebe Karnevalsfreunde,

auch für die Session 2018/2019 proklamieren wir wieder eine Regentschaft für unsere Vaterstadt Ahrweiler. Lasst Euch überraschen wer am am Freitag, 16. November 2018 im Helmut-Gies-Bürgerzentrum aus dem "Sack" springt und für die fünfte Jahreszeit des närrische Zepter übernimmt. Bei freiem Eintritt haben wir ein tolles Programm für Euch zusammengestellt, um die neue Session mit voller Partystimmung zu beginnen.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Senat spendet

Ahrweiler, 03.02.2018

Wir proklamieren unsere neue Jugendtollität für die Session 2018/2019, Prinzessin Lara I (Gies) mit Ihrer Adjutantin Sarah (Sebastian).

Das Sessionsmotto der beiden lautet: "Mit Pauken, Gejubel und Trompeten feiern wir in Ahrweiler unsere Karnevalsfeten!"

 

Prinzessin Lara I ist 15 Jahre jung und besucht die 9. Klasse der Erich-Kästner-Realschule plus in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Neben dem Funkentanz, wo sie bei den Mittleren Funken unserer Gesellschaft mittanzt, ist ein weiteres Hobby das Theaterspielen. Ihr zur Seite steht mit der 14 Jahre jungen Adjutantin Sarah, ebenfalls ein Ahrweiler Karnevalsgewächs. Sarah besucht die 9. Klasse am Peter-Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler und ist ebenfalls Mitglied bei den Mittleren Funken. Wenn Sie nicht gerade das Tanzbein schwingt, malt sie sehr gerne.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Senat spendet

Ahrweiler, 14.01.2018

Nach einer sensationellen Prunksitzung im Helmut-Gies Bürgerzentrum von Ahrweiler, haben wir einige Bilder in unserem Youtube-Kanal für Euch bereitgestellt.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Senat spendet

Ahrweiler, 07.01.2018

Ein großer Teil der Ahrweiler Karnevalsfamilie hatte sich am heutigen Sonntag im Hotel Rodderhof eingefunden, um das Neue Jahr willkommen zu heißen. Neben dem persönlichen Austausch untereinander standen an diesem Vormittag auch traditionell Ehrungen und Dankesworte auf dem Programm. Dazwischen zeigten die drei Funkenformationen, die Kleinen, die Mittleren und die Großen Funken, ihren aktuellen Tanz für die Session. Eines der Highlights war die Scheckübergabe des Senatspräsidenten Manfred Friedrich an den Vorsitzenden der Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft, Udo Willerscheid, der die Spende über 5.555,- Euro gerne entgegen nahm.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Senatsgala auf Hohenzollern

Ahrweiler, 24.11.2017

Im Rahmen der alljährlichen Senatsgala war es Senatspräsident Manfred Friedrich nicht nur eine besondere Freude mehrere neue Senatoren/-innen aufnehmen zu dürfen. Im Mittelpunkt stand der Empfang des frisch proklamierten Prinzenpaares Rolf I. und Marlene I. Seeliger. Zur großen Freude des Senats besuchten diese die zahlreich erschienen Senatoren.

Es folgte ein harmonischer Abend mit der Auszeichnung durch Sessions- und Prinzenorden.

ExTollität Rita I. Lauter trug ebenso wie Sitzungspräsident Udo Groß humoristisches im original Ahrweiler platt vor. Letzterer war es denn auch der dem Senat für seine langjährige großzügige Unterstützung der AKG dankte.

Der Dank galt auch dem Haus Hohenzollern als traditionellem Veranstaltungsort der Senatsgala.


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Der Tollitäten Orden von Prinzessin Marlene I und Prinz Rolf I
Tollitäten Orden

Ahrweiler, 18.11.2017

Da Prinzessin Marlene I. ein echt Ahrhöde Mädchen ist sieht man auf der linken Seite das Ahrtor, darunter befindet sich die Burgundiakrone mit der Jahreszahl 1982. In diesem Jahr war Marlene die Burgundia von Ahrweiler.

Rechts auf dem Orden ist das Obertor abgebildet, dies symbolisiert, das Prinz Rolf I. ein echt Ovvehöde Jong ist. Darunter die Armbrust mit der Jahreszahl 1976, steht für seine Zeit als König der Aloisiusjugend.

Oben in der Mitte sieht man das Ahrweiler Wappen mit einer Narrenkappe. Dies zeugt von der Verbundenheit des Prinzenpaars zu Ahrweiler und der Ahrweiler Karnevals Gesellschaft.

In der Mitte die Jahreszahl 2018, unser Regentschaftsjahr und unten unsere Namen Prinzessin Marlene I. und Prinz Rolf I.

Die beiden Frösche am Ahrtor stehen für unsere Adjutanten, beide gebürtige Ahrhöde und Prinzenpaar von vor 20 Jahren, Irmgard und Manni Friedrich. Ihr Motto lautete damals "In Ahrweiler geht alles, nur Frösch die hüppen"


Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft - Prinzessin Marlene I und Prinz Rolf I
Tollitäten 2018

Ahrweiler, 17.11.2017

Tosender Beifel, begeisterter Applaus und laute Jubelrufe schallten, zur Proklamation von Prinzessin Marlene I. und ihrem Prinz Rolf I. aus dem Hause Seeliger, durch das Helmut-Gies Bürgerzentrum auf dem Ahrweiler Marktplatz. Nach zwei Jahren Durststrecke ohne eine Tollität, haben sich für die neue Session mit Marlene I. und Rolf I. zwei echte Ahrweiler Jecken gefunden.

Marlene Seeliger, geb. Küls wurde als Wassermann im Jahre 1962 als fünftes Kind von sechs, in ihrem Elternhaus geboren und war somit von Geburt an ein Ahrhöde Mädchen. Seit 1991 arbeite sie in der Ehrenwall´schen Klinik im Pflegedienst. Zusammen mit ihrem Rolf kann sie auf 37 Jahre zurückblicken, 31 Jahre davon verheiratet.

Neben dem Familienstammtisch, liest und wandert Marlene gerne oder ist auch schon mal auf Fahrradtouren unterwegs.

Rolf Seeliger wurde vor 55 Jahren "im Klüsterche" in der Niederhut geboren, ist aber trotzdem ein echter "Ovvehöde Jong". Nach dem Kindergarten auf dem Kalvarienberg, ging es für ihn in der "Akademie in der Wolfsgasse" weiter. Danach Realschule, Elektrofachschule und eine Lehre als Bauzeichner.

Heute arbeitet unser Prinz als Beamter bei der Bundeswehrfeuerwehr. Auch er widmet sich dem Familienstammtisch, wandert gerne mit der Familie und mit Freunden oder ist mit seinem Mountainbike unterwegs.


Ahrweiler, 12.10.2017

Nach zwei Jahren Abstinenz proklamiert die AKG in diesem Jahr wieder eine Tollität.

Auf den Gesichtern des Prinzensuchkommandos Udo (Willerscheid) & Udo (Groß) ist schon seit Wochen ein breites Grinsen zu sehen.

„Ja, wir sind fündig geworden. Wir werden der Bevölkerung und den Ahrweiler Jecken eine Tollität präsentieren!“

 Ob Prinz, Prinzessin oder Prinzenpaar wird aber noch nicht verraten. Die Proklamation findet am 17.11. im Helmut-Gies-Bürgerzentrum statt. Die Sitzung beginnt um 20 Uhr. Proklamiert wird bereits um 21 Uhr.

Die AKG freut sich auf regen Besuch der Proklamationssitzung.


Ahrweiler, 05.09.2017

Zum Winzerfest in Ahrweiler ist die Ahrweiler Karnevals-Gesellschaft, sowie einige Mitglieder im ganz Speziellen, stark im Einsatz. Wir besetzen unsere Weinbude an den vier Tagen, stellen eine große Gruppe im Winzerfestumzug und Senatsmitglied Bernd Krah repäsentiert den Ahrwein als Weingott Bachus.